Der Leipziger Bundestagsabgeordnete Jens Lehmann wird künftig als Beirat das Bildungsinstitut-Mitteldeutschland der Johanniter unterstützen. Bei einem Gespräch mit dem Leiter des Bildungsinstitut, Lars Menzel, und dem Akademieleiter aus Münster, Sven Blatt, wurde Jens Lehmann jetzt als neues Beiratsmitglied begrüßt.
 

Dazu sagte Jens Lehmann: „Ich freue mich, dass ich zukünftig die Johanniter in Leipzig als Beirat unterstützen kann. Für mich als gelernten Erzieher ist es wichtig, dass in der Ausbildung vor allem der Praxisbezug in den Vordergrund rückt. Eine gute Faustregel ist, dass man am Ende einer Ausbildung mit ruhigem Gewissen jeden neuen Pädagogen oder Pfleger auch die eigenen Familienmitglieder anvertrauen würde. Die langjährige Erfahrung der Johanniter im Pflege-  und Erzieherbereich sichert genau diesen Qualitätsanspruch.“

 
Das Angebot der Johanniter in Leipzig ist beeindruckend. Knapp 700 Auszubildende, 1400 Seminarteilnehmer, Praktika im Ausland an 15 Standorten zur Förderung interkultureller Kompetenzen sowie eine Seniorenakademie und eine Lehrerausbildung, bieten die Johanniter in Leipzig an. Aktuell ist in der Witzgallstraße ein Großprojekt geplant, das als Bildungs- und Sozialcampus entstehen soll. Dazu zählt unter anderem der Anbau einer neuen KITA, einer Schule und eines Mehrgenerationenhauses.
 
„Die Leipziger Johanniter leisten bereits jetzt einen großartigen Beitrag zur beruflichen Ausbildung und zeigen ein hohes Maß an gesellschaftlichen Engagement in Leipzig. Hinzu kommt, dass der geplante Campus einen positiven Einfluss für die Stadtteilentwicklung in Reudnitz darstellt. In meiner Funktion als Beirat und Erzieher ist es mir mich eine Herzensangelegenheit, die Johanniter mit Rat und Tat bei diesen Projekten zu unterstützen.“

Inhaltsverzeichnis
Nach oben