Sächsischer Jugendjournalistenpreis 2021 ist gestartet

Einsendungen bis 15. Juli 2021 möglich

Auch in diesem Jahr suchen die Jugendpresse Sachsen e.V. und das Sächsische Staatsministerium für Kultus die besten Schülerzeitungen Sachsens. Den Redakteuren, die sich von Corona nicht entmutigen ließen und trotz aller Widrigkeiten und Schul-

Abstinenz Schülerzeitungen herstellten, soll damit auch in diesem Jahr ein Podium für ihre Zeitungen gegeben werden. 

Der Schülerzeitungspreis wird in elf Kategorien verliehen und richtet sich an alle Schularten. Bis Donnerstag, 15. Juli, können Zeitungen in Print und online, Einzelbeträgen, Fotografien und Illustrationen eingesandt werden. Zu gewinnen gibt es Preisgelder von insgesamt 5.900 Euro sowie Sach- und Buchpreise.

Die Preisverleihung wird im September dieses Jahres in digitaler Form stattfinden. Interessierte Schülerzeitungsredaktionen können sich unter www.jugendjournalismuspreis.de informieren und über das Online-Formular direkt bewerben.

Die Jugendpresse Sachen e.V. ist ein Verband junger Medienmachender. Ziel ist, Medienkompetenz zu fördern und Medienschaffen zu unterstützen, indem er über den Sächsischen Jugendjournalismuspreis hinaus auch Workshops, Fortbildungen und Netzwerktreffen anbietet. Außerdem stellt er den Jugendpresseausweis aus, der es Nachwuchsjournalistinnen und -journalisten ermöglicht, Presseveranstaltungen zu besuchen und darüber zu berichten.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben